PRESSE

23.03.2017 Ein ganzes Theaterstück an nur einem Tag...

 

...haben rund 30 Jungs und Mädels in Selfkant auf die Bühne gebracht. In "Der Selfkant" erzählen die Jugendlichen selbst, wie bekannt ihnen ihre Geschichte rund um Ausgrenzung auch im eigenen Schulalltag ist. Unseren eigene Foto-Story zum Workshop findet sich wie immer auf szene-gesetzt.de.


14.02.2017 Als "Frau zwischen zwei Zeiträumen"...

 

...beschreibt der Artikel in der WAZ die Protagonistin Katrin in "50 oder die junge Kunst des Alterns" - nicht mehr jung, noch nicht alt, aber mittendrin im zunehmenden Nachdenken über das Altern. Unsere Komödie nimmt all diese Gedanken zwischen Jugendwahn und Altersflecken in den Blick, so auch am 10.2. in Wulfen-Barkenberg.


13.02.2017 Zu den "Gewaltigen Wochen" in Platenlaase...

 

...in Niedersachsen hat Beate Albrecht das selbsteschriebene Ein-Frau-Stück "Jenseits vom Tag" mitgebracht. Unter anderem saß auch Andrea Beckmann von der Elbe-Jeetzel-Zeitung im ausschließlich weiblichen Publikum. Ihr eindrücklicher Bericht zum Abend schließt sowohl Reaktionen nach der Vorstellung als auch Hintergründe zur Entstehung des Stücks mit ein. Der Text findet sich hier.


07.02.2017 Pünktlich vor der Fastnacht...

 

...haben SchülerInnen in Bad Säckingen und Stühlingen einiges über den richtigen Umgang mit Alkohol erfahren. Erst sahen sie "Alkohölle", bevor es ins gemeinsame Nachgespräch mit den DarstellerInnen ging. Hier haben die Jugendlichen besonders Wolfgang Pätsch, selbst trockener Alkoholiker, mit Fragen gelöchert - die er ihnen gern beantwortet hat.

Bei beiden Vorstellungen waren auch Redakteurinnen vom Südkurier dabei. Hier geht es zum Bericht über Bad Säckingen, hier über Stühlingen.