Theater & Workshops

Theater lässt sich auf zwei ganz unterschiedliche Arten erleben: Aus dem Publikum und von der Bühne. Beides ist ein Erlebnis. Mit der Kombination aus Vorstellung und anschließenden Workshops lässt sich beides innerhalb eines Tages erleben. Die Kombination aus Vorstellung und Workshops verschafft auf mehreren Ebene ein Bewusstsein für darstellerische Möglichkeiten: Die jungen Zuschauerinnen schärfen beim Vorstellungsbesuch ihren Blick für künstlerische Darstellungsmöglichkeiten,… mehr lesen >>

Alle Satt?! - Die Weltrettungstour

Was verbindet uns mit anderen Orten auf dieser Welt? Sind wir mitverantwortlich, wenn es Menschen in anderen Ländern schlechter geht? Wo könnte ich als einzelner überhaupt ansetzen im komplexen globalen Gefüge? Wie lassen sich globale Zusammenhänge auf künstlerischer Ebene neu erfahren? Mit „Alle Satt?! – Die Weltrettungstour“ stellt sich theaterspiel gemeinsam mit jungen Menschen ab der 5. Klasse diesen Fragen,… mehr lesen >>

EinSatz für (internationale) Kultur

Ein Stadtteilprojekt in Kooperation mit der „Trinkhallen Tour Ruhr“ und der Trinkhalle Babinski. Kultur pur oder wo der Pott kocht – die Kreuzung Annen- Ecke Ardeystraße, in den Medien als Schmuddeleck verschrien, mit Rattenplage und Verwahrlosung geplagt, lädt einmal im Jahr zu Bassklarinette und Tanz vom Feinsten ein – vor die Trinkhalle Babinski. „EinSatz für Kultur“ ist die Wittener Fortführung… mehr lesen >>

Auf die Bühne - Welt retten!

Ein Theaterworkshop mit 43 jungen Menschen aus neun Nationen, die zusammen in Witten-Annen ein Theaterstück entstehen lassen. "Auf die Bühne - Welt retten!" war ein Theater-Workshopprojekt von theaterspiel im Januar 2017, in Kooperation mit den Ruhrtal Engeln und der Martin Luther Kirchengemeinde Witten. Mehr als 40 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus 9 Nationen arbeiteten 3 Tage an einem gemeinsamen… mehr lesen >>

Omas Vermächtnis

Eine szenische Lesung zum Antikriegstag am 1.9.2009. `Der Krieg ist da. Auf der großen Leinwand, über die schwarz-weiße Bilder von brennenden Häusern flimmern. In den Worten, die die sechs Teilnehmer der szenischen Lesung sprechen. Und vor allem in den Köpfen jener, die ihn noch erlebt haben. Doch die, die am Antikriegstag in die Johanniskirche gekommen sind, beten und singen vor… mehr lesen >>

Frau Köhler sucht Freunde

Ein Monolog, erarbeitet anlässlich des Symposiums `Krebs und Psyche´ der Ärztekammer für Tirol im November 2009, mit fachkundiger Unterstützung von Frau Dr. Christine Centurioni. Frau Köhler haut so schnell nichts um, sie steht mit beiden Beinen auf der Erde. Doch wenn sie zur Vorsorgeuntersuchung geht, zittern ihr die Knie. Denn da geht es ums Ganze, ums Leben nämlich. Was wäre… mehr lesen >>

Ruhrpiratinnen

Eine Theaterreise auf der Ruhr, mit Bezügen zur Geschichte und Personen Wittens und des Ruhrgebiets. Kooperationsprojekt der freien Theaterszene Witten. In Witten fließt ein Fluss, beschaulich und schön, auf diesem fährt ein Boot romantisch und nett .... oder doch nicht? Die Gäste erleben eine spannende Fahrt von Heveney nach Bommern und zurück und einen Seesack voller Geschichten von Frauen, die… mehr lesen >>

Alles muss raus

Eine Privatisierungsmesse gewiefter Marketingmanager, eine Protestveranstaltung gegen den Ausverkauf der Stadt Witten - und ein daraus resultierender Showdown. Witten, be happy! Kommen auch Sie zur ersten Privatisierungsmesse Wittens! Freuen Sie sich auf viele schöne Immobilienangebote! Lassen Sie sich von den Ideen unseres Großinvestors inspirieren und klatschen Sie mit, wenn es heißt: ‚Alles muss raus!´ Unter dem Titel „ALLES MUSS RAUS! MACHT… mehr lesen >>

StahlHartz

Ein Theaterprojekt zum Thema Arbeit und Arbeitslosigkeit. In einem kleinen Mietshaus irgendwo im Ruhrgebiet werden eifrig alleVorbereitungen für eine kleine Geburtstagsparty getroffen:Die Tochter Vanessa dekoriert mit ihrer Nachbarin Chrissy den Tisch, der Hausmeister Herr Anton backt noch schnell einen Kuchen und der Bäcker Micha zieht sich noch schick an. Doch als das Geburtstagskind Anette nach Hause kommt, ist sie alles… mehr lesen >>

Auguste goes crazy

Ein generationsübergreifendes Theaterprojekt von Beate Albrecht. 1807, hoher Besuch naht, Frankfurt ist aus dem Häuschen. Wegen Napoleon? Nein, wegen Auguste Bußmann, Mündel eines der reichsten Männer Europas, die sich `ihren´ Clemens Brentano, den großen Dichter der Romantik geschnappt und mit einer Kutsche entführt hat. Auguste und Clemens flüchten zu Verwandten, doch hier stößt Augustes extrovertiertes Verhalten auf Ablehnung. Clemens beginnt… mehr lesen >>

Lebe deinen Traum

Eine Auftragsarbeit für das Unternehmen Chancengleichheit der Stadt Bochum, von Beate Albrecht. Auf Jobsuche. Seit Wochen. Und nun das richtige Angebot. Alles passt! `Super, diesmal muss es klappen´, denkt O.Bräutigam und geht voller Zuversicht in das heiß ersehnte Vorstellungsgespräch - um dort zu bemerken, dass er eine Kleinigkeit übersehen hat. Eine, die ihn nun schon sein Leben lang begleitet: Er… mehr lesen >>

Luxusbunker

Ein Stück über die Luxuswerte unseres heutigen Lebens und eine Zeit in der Überleben Luxus war, von Beate Albrecht. Eine Gruppe von Discount-Markt-Einkäufern verirrt sich auf der Jagd nach noch besseren Schnäppchen in den provisorischen Lagerhallen eines Bunkers. Plötzlich schnappt die Eingangstür zu und die Profi-Shopper sind den alten Bunkergemäuern ausgeliefert. Was ist passiert? Ein Versehen, eine Katastrophe, ein Missverständnis,… mehr lesen >>