PRESSETEXT >>

Pressetext: Alle Satt?!

PRESSEMITTEILUNG

`Alle Satt?!´ von Beate Albrecht

Ein Stück über Gerechtigkeit, globale Zusammenhänge und Empathie gegenüber Fremden, für Menschen ab der 5. Klasse

Inhalt: Marie will, dass niemand mehr hungern muss. In Nacht-und-Nebel-Aktionen befreit sie zusammen mit Schulfreund Lucky Lebensmittel aus dem Müllcontainer des Supermarkts – bis sie eines Tages ihre große Chance auf echte Weltrettung wittert: Luckys Mutter baut in einem fernen Land Millionen Äpfel an. Auch sie möchte scheinbar alle satt machen. Für ihren nächsten Auftrag nimmt sie Lucky und Marie auf Weltrettungsmission mit ins ferne Land. Doch da läuft alles ganz anders als Marie sich das vorgestellt hatte und sie steht vor neuen Fragen: Wie gehe ich damit um, dass der eigene Wohlstand auch auf Armut und Ausbeutung anderer Menschen basiert? Wo kann ich in einem komplexen globalen Gefüge mit meinen eigenen Idealen noch anknüpfen?
Auf einer mitreißenden Abenteuerreise ringen Marie, Lucky und Co. um die großen Fragen des Zuviels und Zuwenigs auf dieser Welt und beginnen, ihren eigenen Lebensstil zu hinterfragen. Lebendig verdeutlicht die freche Showperformance aus Schauspiel, Musik und Bewegung globale Zusammenhänge und zeigt, dass der große Schritt hin zur gerechteren Welt auch mit dem eigenen kleinen beginnen kann.

Das Stück wurde über ausgiebige, internationale Recherche und Expert*innenwissen erarbeitet.

Nordsee Zeitung 24.05.2018 „Die fünf Schauspieler und Musiker [...]verstanden es schnell die jungen Leute in ihren Bann zu ziehen. Dabei überzeugten sie nicht nur durch das Zusammenspiel von Text, Tanz und Musik, sondern verstanden es, Bezüge beispielsweise zur Flüchtlingssituation herzustellen....[...].“

Norddeutsche Rundschau 13.02.2018 „“Alle Satt?!“ verpackt die großen sozialkritischen Fragen in eine temperamentvolle Show-Performance mit viel Musik, Liedern und zuschauernahem Spiel, das das junge Publikum mitnimmt.“

Referenzen:
Martin Koch (Schulsozialarbeiter, Goethe Gymnasium Demmin): "Theaterspiel gelingt es mit ihren Stücken, den Fokus auf häufig eher „unsichtbare“ Phänomene oder Probleme gesamtgesellschaftlicher Zusammenhänge zu lenken und auf eigene Möglichkeiten des Handelns hinzuweisen, ohne mit dem Zeigefinger zu moralisieren. Auch bei 'Alle Satt?!' werden wichtige Fragen aufgeworfen, z. B. wie meine Konsumgewohnheiten im Bezug auf Lebensmittel mit den Lebensbedingungen anderer Menschen in Verbindung stehen und auch welche Auswirkungen die billig produzierten Lebensmittel unter Umständen für die Konsumenten selbst haben. Diese Fragen regen zum Nachdenken an und können ein Impuls für bewussteres Handeln sein."

Es spielen:
Beate Albrecht (Schauspielerin, Autorin, Theaterleiterin)
Laura-Anthea Heyner (Schauspielerin)
Ivo Schneider (Schauspieler)
Florian Walter (Musiker) / Jakob Jentgens (Musiker)
Live-Musik: Sebastian Gokus oder Jan Jesuthas

Regie: Achim Conrad
Musik: Florian Walter / Beate Albrecht
Choreographie: Ivica Novakovic
Bühne / Kostüme: Katja Struck / Karsten Albrecht
Dauer: 60 Minuten

In Koproduktion mit movingtheatre.de (Köln), den Duisburger Philharmonikern und dem Freundschaftsverein Tczew-Witten e.V. erarbeitet.

Gefördert von dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, FEB Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Anne Frank Fonds, der Amadeu Antonio Stiftung, der Rudolf Augstein Stiftung, der Kulturstiftung Matrong, der Stiftung Umverteilen, der Bösken-Diebels Stiftung, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Kulturforum Witten.

theaterspiel entwickelt und produziert seit 1995 Stücke für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die im gesamten deutschsprachigen Raum gezeigt und zu verschiedenen Festivals eingeladen werden. Weitere Infos sowie Schulmaterialien unter www.theater-spiel.de und facebook.de/theaterspiel.

Weitere Infos zu Stück und Theater sowie Materialien zum Downloaden :
`theaterspiel´ Annenstr. 3, 58453 Witten Tel.: 02302-888446
info@theater-spiel.de www.theater-spiel.de