PRESSETEXT >>

Pressetext: ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer

PRESSEMITTEILUNG

`ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer´ von Beate Albrecht

Ein Stück über Jugendwiderstand, die Gräuel der NS-Zeit und den Wunsch ‚zu Latschen statt zu Marschieren‘ für Menschen ab 11 Jahren (7. Klasse)

Inhalt: Zu Hitlers Machtübernahme 1933 ist Anni 9 Jahre. Sie, ihre Freunde und ihre Eltern geraten mehr und mehr in den Strudel der historischen Ereignisse. Einige von ihnen werden Anhänger der NS-Diktatur und marschieren mit, andere versuchen, sich der alles beherr-schenden Ideologie zu verweigern oder dem Terror zu entfliehen. Anni schließt sich einer Gruppe von Jugendlichen an, die auf den Drill der Hitlerjugend keine Lust hat. Anfangs noch in Auflehnung gegen die Gleichmacherei, tritt die Gruppe mehr und mehr in den aktiven
Widerstand. Als Anni jedoch gefangen genommen wird, entwickelt sich ihr Kampf um ein gerechtes Leben zu einem Kampf ums Überleben
Auf Grundlage von Zeitzeugenberichten erzählt das Stück vom Unrechtssystem des NS-Staates. Gegen Gleichschaltung, Unfreiheit und Ungerechtigkeit gab es Widerstand in unter-schiedlichsten Formen. Mit Live-Musik, Schauspiel und Tanz taucht das Stück ein in diese bewegende Zeit, erzählt von Schicksalen, Freundschaft und Feindschaft und verdeutlicht, dass es nötig ist jeden Tag für Demokratie und Menschlichkeit einzutreten – auch heute noch.

Das Stück gewann den 1. Preis beim Jugendtheaterfestival TheaTrend 2014 in Hilden.

Es spielen:
Beate Albrecht (Schauspielerin, Autorin, Theatermacherin), Witten
Elisabeth Sterzer (Schauspielerin), Köln
Kevin Herbertz (Schauspieler), Köln
oder Ivo Schneider (Schauspieler), Essen
Andreas Strigl (Tänzer), Köln
Florian Walter (Musiker), Essen

Live- Musik: Duisburger Philharmoniker/ Florian Walter
Bewegungsregie: Emanuele Soavi
Regie: Achim Conrad
Komposition: Matthias Schlothfeldt

Dauer: 65 Minuten

Ein Projekt von theaterspiel (Witten), movingtheatre.de (Köln), theater-machen (Berlin) und den Duisburger Philharmonikern.

Wetterauer Zeitung 30.01.2019 „Die einfühlsame Livemusik [...] am Saxofon, tänzerische Untermalung [...], sowie die schauspielerische Kraft [...] gaben dem Stück eine besondere Dynamik und ließen die Dramatik von Schicksalen, Freundschaften und Feindschaften offenbar werden.
Hellweger Anzeiger 26.02.2018 „Annis Geburtstagsfeiern spiegeln einen zwölf Jahre dauernden Höllenritt durch Diktatur wider, erzählen von Mitläufertum und Fanatismus, Beschwichtigung und Weggucken, von Angst und Gewalt, aber auch vom Widerstand im Alltag. [...] Denn die Charaktere werden so klar gezeichnet und die beängstigend schlichten wie wirkungsvollen Parolen so offen freigelegt, dass das Theaterstück seinen Zweck voll erfüllt, alles dafür zu tun, dass eine Zeit in der man das Wort ‚Freiheit’ nur flüstern durfte, nie mehr anbricht.“

theaterspiel erarbeitet, produziert, inszeniert und zeigt mit viel Engagement und Spaß Stücke für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diesen liegen meist zeitgemäße bzw. sozialkritische Fragen zugrunde. Aufgeführt werden sie in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Einladungen zu zahlreichen Festivals und viele Auszeichnungen. theaterspiel hat die Vision, mit den Theaterproduktionen zu einer toleranten, gerechten und friedlichen Welt beizutragen.