1000060
Beate Albrecht

Beate Albrecht

Schauspielerin / Regisseurin / Autorin / Theaterleiterin

Beate: "Selbstbestimmtes, sozialkritisches Theater zu machen, Frauen attraktive Hauptrollen zu geben, in einem spannenden diversen Team zu arbeiten und damit Menschen für Theater zu begeistern - und das überall, spornt mich täglich an."

zu sehen in allen Produktionen von theaterspiel.

Und diese schrieb und produzierte sie "LiebeLove and the Sexperts" (mit Achim Conrad), "50 oder die junge Kunst des Alterns", "Alkohölle", "Hin&Weg.sehen", "2x Heimat", "Die Ritterprinzessin",  , "Ein bärenstarkes Fest", "Durch dick und dünn", "Jenseits vom Tag", "Philotes -  Spiel um Freundschaft", "Alle Satt?!" und  "der*neue"

Ausbildung und Tätigkeiten:

  • Ausbildung zur Schauspielerin in München und Berlin/UDK, Abschluss mit Diplom
  • Engagements an Staats-, Stadt- und Landestheatern z.B. Berlin, Schwedt / Oder, Reutlingen, München, Innsbruck
  • Freie Tätigkeiten als Schauspielerin in verschiedenen Filmen und als Sprecherin bei Rundfunk und Synchron
  • seit 1995 Aufbau von theaterspiel - seit 1997 selbstständig mit theaterspiel
  • Einladung zu zahlreichen Festivals (Traumspiele 1994, Kindertheater des Monats 1997, Theaterzwang 1998, Kaas&Kappes1999;, Festivalstern Frauentheater 2000, Jugendtheater des Monats 2005, Penguin's Days 2004, 2006, 2012, Theatrend 2013, Festival Kulturbeutel 2019 )
  • Von 2000-2005 Leitung der generationsübergreifenden Theatergruppe "Die Bühnenstürmer" mit zahlreichen Theaterprojekten
  • 2004 Aufbau von KulTourSüdWest in Kooperation mit der Lichtburg Wetter, Vernetzungsprojekt freier Theater und Spielstätten in Südwestfalen, 2008 Initiatorin des Netzwerkes frauundkunst, 20111 Initiatorin des Kulturkreises und der  Kulturplattform / Witten, als sachverständige Bürgerin im Kulturverwaltungsrat des Kulturforums Witten tätig
  • Autorin, Regisseurin und/oder Produzentin zahlreicher Theaterproduktionen wie z.B. "Sehne mich süchtig", "Forget Madonna", "Luxusbunker", "Jenseits vom Tag", "2xHeimat" ,"Alkohölle", "Hin&Weg.sehen", "50 oder die junge Kunst des Alterns", "LiebeLove and the Sexperts", "ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer", "PHILOTES - Spiel um Freundschaft" "Alle Satt?!" und "der*neue"
  • Organisation und Durchführung künstlerischer Stadtteilprojekte wie "Einsatz für Kultur"  und "Auf die Bühne"
  • Entwicklung des spartenübergreifenden Workshopskonzept "InSzene gesetzt"
  • Entwicklung des Theaterpogramms "theaterstarter-land"  für den ländlichen Raum